+++ Einsatzstatistik 2020 +++

8. Januar 2021
Die Einsatzstatistik für das Jahr 2020 mit neuen Rekorden

+++ Einsatzstatistik 2020 +++

2020 war ein fordendes Jahr für die FF Erlangen-Bruck. Es galt innerhalb der Pandemie die Einsatzfähigkeit aufrechtzuerhalten und dabei den größtmöglichen Schutz zu gewähren. Dabei haben wir einen neuen Höchststand an abgearbeiten Einsätzen erreicht. 

Einsätze gesamt: 76, davon

  • Brandeinsätze: 57 (darunter ausgelöste Brandmeldeanlagen/Heimrauchmelder, Rauchentwicklungen in Wohnungen, kleinere Flächenbrände)
  • Technische Hilfeleistungen: 14 (meistens als Folge von Unwetterereignissen)
  • Einsätze mit Gefahrstoffen: einer (Gasgeruch)
  • Brandsicherheitswachen im Markgrafentheater: vier

Unsen längsten Einzeneinsatz hatten wir dabei am Anfang des Jahres am 14.01.2020 - gleichzeitig der erste Einsatz unseren neuen Kommandanten Benjamin Gerschütz. Dabei zog sich eine Ölspur über mehrere Kilometer durch das Erlanger Stadtgebiet. Wir als FF Erlangen-Bruck waren dabei in unserem "Einsatzabschnitt" vier Stunden im Einsatz. 

Durch zwei unterschiedliche Starkregenereignisse am 14.06.2020 und 11.08.2020 konnten wir unsere Einsatzausdauer beweisen und verzeichneten an diesen Tagen die meisten Einsätze an einem Tag. Beide Ereignisse sorgten für zahllose vollgelaufene Keller, die dann den Vollalarm für die Feuerwehren der Stadt Erlangen und des THW Erlangens nach sich zogen. An beiden Tagen arbeiteten wir jeweils 5 Einsatzstellen bei einer Gesamteinsatzdauer von neun Stunden (14.06.2020) bzw. 8 Stunden (11.08.2020) ab.